Takeshi Furukawa

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 8 – Sentinel II

Die Wächter sind zurück! Nachdem sich bereits Titel 4,  Sentinel I, das erste Mal musikalisch den Gegnern im Spiel widmete, geht die musikalische Beschreibung mit diesem Titel weiter. Doch im Gegensatz zu Sentinel I erwachen die Gegner dieses Mal zum Leben, indem sie nur ein Ziel verfolgen: den Jungen gefangen zu nehmen und zu einem der zahlreichen magischen Tore zu entführen. Gelingt ihnen dieses, so muss man sich der Auseinandersetzung mit den Wächtern wieder und wieder stellen, bis diese letztendlich besiegt wurden. So verwundert es wenig, dass die knapp drei Minuten ein sehr dynamisches Musikstück präsentieren, das im Vorfeld eben durch Worte im Kontext genauer interpretiert und somit eingeleitet wird.

Wie immer ganz viel Hörvergnügen gewünscht!

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 7 – Hanging Gardens

Hanging Gardens, die hängenden Gärten, ist nunmehr das siebte Musikstück aus Takeshi Furukawas Videospielmusik zum Playstation 4 Spiel The Last Guardian. Dieses ruhige Stück erklingt an mehreren Stellen im Verlauf des Videospiels, lädt zum Verweilen, Staunen und auch Meditieren ein. Tatsächlich, gibt es doch die Möglichkeit unseren Jungen sich ausruhen und meditieren zu lassen.

Und einmal mehr nehme ich Euch mit auf meine musikalische Entdeckungsreise zu diesem außergewöhnlichen Videospiel und der für mich schönsten Videospielmusik.

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 6 – Falling Bridge

Dramatik pur komponierte Takeshi Furukawa für das Videospiel The Last Guardian zu einem der Schlüsselszenen auf unserem Weg durch das mysteriöse, unbekannte Tal, das uns bis jetzt gefangen hielt. Im diesem Portrait der bis jetzt längste Titel mit knapp vier Minuten Länge. Entsprechend gibt es einige interessante Hintergrundinformationen, wie z.B. die Frage nach der genauen Verwendung in dieser Schlüsselszene, was Takeshi Furukawa während der Soundtrack #15 in Köln dazu zu sagen hatte und wie es mit dem Wort Schleifen in diesem Zusammenhang auf sich hat.


Verweise

Takeshi Furukawas Homepage

Der Spielabschnitt auf YouTube

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 5 – The Tower

Mit The Tower, der Turm, ist nunmehr der fünfte Titel aus dem Album zu The Last Guardian von Takeshi Furukawa erreicht. Zugegeben, dieser Titel ist mit unter einer Minute wieder einer der eher kürzeren Stücke auf diesem Album, deshalb aber nicht weniger bedeutungsvoll, den mit ihm wird ein zentrales Bauwerk das erste Mal in den Fokus des Videospielers gerückt: der mysteriöse weiße Turm des Wächters. Zu diesem frühen Zeitpunkt im Spielverlauf sind viele Frage noch ungeklärt oder tauchen überhaupt das erste Mal auf.

Welchen kompositorischen Weg Takeshi Furukawa mit diesem Titel einschlug, was diese Musik im Kontext des Videospiels für eine Bedeutung hat und warum die Kürze des Stückes hier absolut Sinn macht, sind nur einige Aspekte, die dieser Titel beleuchtet. Und wie immer wird der Titel am Ende dann auch komplett ausgespielt.

Ohren auf für Takeshi Furukawas The Tower.

 


 

Zur Homepage von Takeshi Furukawa geht es hier

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 4 – Sentinel (1)

Mit dem Titel 4 kehrt nunmehr Dramatik ins Geschehen. Sentinel bedeutet in der deutschen Übersetzung Der Wächter. Und wehe dem, der die Wächter zum Leben erweckt, indem man sie durch die eigene Unachtsamkeit auf sich aufmerksam macht. Dann hilft nur noch so schnell laufen wie möglich, auf seinen großen Freund Trico hoffen und vor allem sich nicht durch die Wächter entführen lassen.

Zur Vorbereitung auf diese eher aktionsgeladenen Spielszenen komponierte Takeshi Furukawa dieses knapp drei minütige Stück Musik. Da es gerade im späteren Spielverlauf regelmäßig zu Begegnungen mit dem Wächtern kommt, die offiziell als Yoroi, japanisch für Rüstung, bezeichnet werden, ist dieser Titel recht häufig im Videospiel zu hören.

Möge die aufziehende Dramatik mit diesem Titel ihren angemessenen Prolog finden und Ihr Kontext und Interpretation unterhaltsam und interessant!

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 3 – Forest

Mit knapp drei Minuten Länge darf ich Euch heute wieder einen durchaus etwas längeren Titel präsentieren, indem ich Euch an die Hand mit in den Wald, englisch Forest genannt, nehme.

Ein Titel, der für mich Suche nach Einklang bedeutet, gleichsam diesen Einklang nicht im Finden, sondern in der eigentlichen Suche findet. Auch hier, wie so oft, ist der Weg das Ziel. Einmal mehr sehr gelungen musikalisch interpretiert und umgesetzt. Und hoffentlich genauso gelungen ist mein einleitender Kommentar. Doch dieses Einzuschätzen liegt nunmehr einzig und alleine bei Euch.

Die Schwerpunkte dieses Mal:

– Zur Übertreibung/ Überdeutung von Szenen, Film und Videospiel, durch die Musik
– Welchen Einfluss die künstlerische Gestaltung auf den Kompositionsprozess hat
– Einen Wald, den es als solchen im Grunde nicht gibt. Es sind Lichtungen!
– Eine nahtlose Spielwelt ohne Ladepausen

Doch jetzt Ohren auf für Takeshi Furukawas Forest auf dem Album The Last Guardian.

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 2 – Panorama

Panorama. Mit diesem kurzen Musikstück weitet sich unsere Beobachtungsebene vor unseren akustischen Augen bis in weiteste Ferne aus. Wundervoll umgesetzt durch die zurückhaltende musikalische Umsetzung.

Doch hört einfach selber, was Worte und Musik dazu zu sagen haben.

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 1 – Overture : Lore

Im ersten Titel dieser Produktionsreihe zu Takeshi Furukawas Musik zum Videospiel The Last Guardian geht es natürlich um den ersten Titel aus dem Album: Overture : Lore. Einer der sicher wichtigsten Titel der gesamten Musik, ist es doch als erster Titel ein musikalischer Türöffner in die fantastische Welt der kleinen Jungen und seinem großen Begleiter Trico.

The Last Guardian – Worte und Musik | Titel 0 – Einleitende Gedanken

Hoffentlich erwartet Euch nur dem Namen nach eine Nullnummer, denn mit diesem Titel 0 – Einleitende Gedanken startet eine neue Sendereihe im Rahmen: Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche präsentiert: Takeshi Furukawas The Last Guardian – Worte und Musik. Die quasi untere Hälfte der Wundertüte, TeeJay, möchte Euch dabei mit auf eine musikalische Entdeckungsreise nehmen und präsentiert in 24 Titeln über die nächsten Monate das gesamte wundervolle Album von Takeshi Furukawa.

In dieser Nullnummer erfahrt Ihr alle Details zu den kommenden 24 Titeln. So geht es um die Motivation, Struktur, Veröffentlichungsfrequenz und schließlich den eigentlichen musikalischen Titel, eben „Worte und Musik“.

Doch lasst uns keine großen Reden in schriftlicher Form mehr schwingen, sondern betätigt einfach den Wiedergabeknopf.

Episode 25 – Dialog mit einem Komponisten- Takeshi Furukawa

Freitag, 24. August 2018. Köln. Nähe Neumarkt. Ein wundervoller beinahe noch hochsommerlicher Nachmittag bot den Rahmen als Belohnung für die wochenlange intensive Vorbereitung auf diese Begegnung. Im Rahmen der Soundtrack #15 konnten wir den preisgekrönten Komponisten Takeshi Furukawa für einen ausführlichen Dialog gewinnen. Mehr als zwei Stunden sollte er uns Rede und Antwort zu vielen Themen seiner Person und seiner Werke stehen. So war es uns besonders wichtig einen Gesprächsverlauf zu wählen, der uns den Menschen Takeshi Furukawa näher bringt, was seine Motivation ist, wie er seinen Kompositionsprozess beschreibt oder welche Rolle seine japanischen Wurzeln noch spielen.

Von den gut zwei Stunden sind 90 Minuten hier zu hören, die begleitet werden von einigen speziell ausgewählten wundervollen Musikstücken sowie deren Entstehungsgeschichten aus der Feder von Takeshi Furukawa zum Playstation 4 Videospiel The Last Guardian. Und da es noch nie ein ins deutsch übersetzte Gespräch mit Takeshi Furukawa zu hören gab, feiern wir somit eine weitere Premiere mit dieser unserer bis jetzt aufwendigsten Episode.

Wir hoffen, dass Euch diese besondere Episode auch besonders gut gefällt und würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns dazu eine kleine Nachricht hinterlasst. So, jetzt wollen wir Euch aber nicht weiter vom Hören abhalten. Steigen wir ein in den Dialog mit dem Komponisten Takeshi Furukawa.

Verweise

Takeshi Furukawa – Offizielle Internetpräsenz
Takeshi Furukawa auf Facebook
Takeshi Furukawa auf Twitter