Buch

Episode 36 – Vom Lesen (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Ganz Wundertüte wurde Sabine dieses Mal mit einem Thema überrascht. Und ganz im Sinne einer Überraschung konnte sie sich also nicht einmal auf dieses Thema vorbereiten. Da uns allen Sabine allerdings als echte Leseratte bekannt ist oder zumindest sein sollte, verspricht diese Episode wieder unterhaltsame eineinhalb Stunden, indem wir unseren Gedanken zum Thema Lesen, Schreiben und Büchern einfach mal freien Lauf gelassen haben. Dabei stolpern wir zwangsläufig auf Fragen, wie, wie wir damals in der Grundschule Lesen und Schreiben gelernt haben, wie wichtig diese Fähigkeiten im Leben überhaupt sind, ob man sogar in der Lage sein sollte philosophische Texte zu lesen und vor allem ganz dem mordernen Zeitgeist entsprechend was digitale Inhalte in diesem Hinblick beitragen können?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr für die Dauer dieser Episode Euer derzeitiges Buch kurz zur Seite legen würdet und Eure Wahrnehmung weg von den Augen hin zu den Ohren wandern lasst. Und falls Ihr danach spontan Lust bekommen habt, selber Buchstaben zu produzieren, dann diskutiert doch gerne mit uns über dieses Thema, indem Ihr beispielsweise die Kommentarfunktion unserer Homepage benutzt oder aber Euch bei Facebook beteiligt. Ganz wie es Euch beliebt. Wo und wie auch immer freuen wir uns auf ein paar nette vor allem aber informative Zeilen, damit wir wieder was zu lesen haben.

Herzlichst… Eure „Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche“

Episode 34 – Ein Wolf namens Romeo (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Ein Wolf namens Romeo – Der Wolf, der das Herz einer alaskischen Gemeinschaft stahl lautet der Titel des Buches geschrieben vom Schriftsteller und Naturfotographen Nick Jans nach einer wahren Geschichte. Sechs Jahre lang sollte die Begegnung mit dem Arnold Schwarzenegger der schwarzen Wölfe andauern und weit über die Grenzen der gut 30000 Einwohner Stadt Juneau im Süden Alaskas bekannt werden, dabei das Verständnis und Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf in der Gemeinschaft maßgeblich beeinflussen.

Nick Jans nennt diese Geschichte schon jetzt seine „eigene Geschichte mit einem Wolf“ und sein Vermächtnis an die Menschheit, mit dieser Geschichte möglichst viele Menschen zu erreichen und zutiefst berühren zu wollen. Denn, so Nick Jans, nur wenn wir uns emotional angesprochen fühlen, kümmern wir uns auch um die Dinge.

Wir hatten das Privileg, dass er uns als deutschsprachige Premiere zwei Stunden seiner kostbaren Zeit widmete. In diesen zwei Stunden nahm er uns nicht nur auf den Pfaden der Begegnung mit Romeo mit, sondern lieferte uns einen tiefen Einblick in die komplexen Zusammenhänge der Natur, wie es nur jemand kann, der mehr als 40 Jahre in Alaska zusammen mit den Ureinwohnern, den Eskimos, als einer von ihnen lebte.

In diesem Falle wünschen wir nicht nur, sondern garantieren interessante gut zwei Stunden bewegendes und nachdenkliches Hörvergnügen.

Verweise

Zu den Internet-Seiten von Nick Jans (Englisch)

Zum Buch A Wolf called Romeo (Englisch)

Lesung an der University Alaska Southeast (YouTube, Englisch)