Autor

Episode 34 – Ein Wolf namens Romeo

Ein Wolf namens Romeo – Der Wolf, der das Herz einer alaskischen Gemeinschaft stahl lautet der Titel des Buches geschrieben vom Schriftsteller und Naturfotographen Nick Jans nach einer wahren Geschichte. Sechs Jahre lang sollte die Begegnung mit dem Arnold Schwarzenegger der schwarzen Wölfe andauern und weit über die Grenzen der gut 30000 Einwohner Stadt Juneau im Süden Alaskas bekannt werden, dabei das Verständnis und Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf in der Gemeinschaft maßgeblich beeinflussen.

Nick Jans nennt diese Geschichte schon jetzt seine „eigene Geschichte mit einem Wolf“ und sein Vermächtnis an die Menschheit, mit dieser Geschichte möglichst viele Menschen zu erreichen und zutiefst berühren zu wollen. Denn, so Nick Jans, nur wenn wir uns emotional angesprochen fühlen, kümmern wir uns auch um die Dinge.

Wir hatten das Privileg, dass er uns als deutschsprachige Premiere zwei Stunden seiner kostbaren Zeit widmete. In diesen zwei Stunden nahm er uns nicht nur auf den Pfaden der Begegnung mit Romeo mit, sondern lieferte uns einen tiefen Einblick in die komplexen Zusammenhänge der Natur, wie es nur jemand kann, der mehr als 40 Jahre in Alaska zusammen mit den Ureinwohnern, den Eskimos, als einer von ihnen lebte.

In diesem Falle wünschen wir nicht nur, sondern garantieren interessante gut zwei Stunden bewegendes und nachdenkliches Hörvergnügen.

Verweise

Zu den Internet-Seiten von Nick Jans (Englisch)

Zum Buch A Wolf called Romeo (Englisch)

Lesung an der University Alaska Southeast (YouTube, Englisch)