1970

Episode 33.2 – Die 1970er und 80er Jahre – Ein Fest der guten Laune

Unsere heutige Episode knüpft nahtlos an die vorherige Episode an. Sabine bringt Hartmut und Thorsten mit ihrem Rätselspass zu Fernsehserien der 70er und 80er Jahre ganz schön ins Grübeln, während Thomas so einige Erinnerungen in Sachen Bildungssystem und Digitalisierung der frühen 80er Revue passieren lässt.

Mit diesem zweiten Teil endet dann unser erster kleiner Rundflug über das große Gebiet der 70er und 80er Jahre. Wohlgemerkt, erster Rundflug, denn da sind wir vier uns alle einig, dass es noch so viel mehr zu besprechen gäbe. Mit anderen Worten, das Thema ruft nach einer Fortsetzung.

Abschließend unsere Danksagung an Hartmut und seinem sowie unserem Freund Husam für die Versorgung im Sinne eines Rundumsorglos-Paketes, sowie Thorsten, der sich extra für diese Aufzeichnung aus der Stadt mit dem Tor zur Welt auf den Weg zu uns machte.

Und Euch, unseren sehr verehrten Hörer und Hörerinnen, danke für Euer Interesse an dieser Episode. Und solltet Ihr Euch und auch gleich ein Thema mit in die Wundertüte werfen wollen, dann meldet Euch gerne bei uns.

Wir von „Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche“ wünschen einmal mehr ganz viel Hörvergnügen!

Episode 33.1 – Die 1970er und 80er Jahre – Ein Fest der guten Laune

Die Wundertüte -Der Podcast aus Hartmut Adens Coffé-Küche dieses Mal in Bestbesetzung, denn niemand geringeres als Thorsten Rosemann aus Hamburg komplettiert unsere Runde der guten Laune. Zusammen blicken wir dabei zurück auf die 1970er und 1980er Jahre und widmen uns im ersten Teil um Musik, Mode und Filme. Die gut zwei Stunden reichten natürlich bei weitem nicht aus, um auch noch über TV-Serien und das Bildungssystem damals zu sprechen, so dass wir in zwei Wochen dann auch endlich den zweiten Teil veröffentlichen werden.

Jetzt aber erst einmal höchst sonntägliches, oder wann auch immer Ihr da draußen diese Episode hört, Hörvergnügen mit hoher Ansteckungsgefahr in Sachen guter Laune.

Noch einmal vielen herzlichen Dank an Hartmut und Thorsten für ihren großen Auftritt.