Die Wundertüte

Kategorie zur Klassifizierung unserer Wundertüten-Podcasts

Episode 38 – Der Unfall (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Es gibt da so Tage im Leben eines Menschen, die sich sicher nicht mit dem immer gleichen Hamsterrad beschreiben lassen. Um einen dieser Tage dreht sich diese Episode, auf die Ihr zugegeben deutlich länger warten musstet als wir ursprünglich geplant hatten. Und weiter zugegeben ist das Thema dieser Episode sicher kein sehr erfreuliches. Auf der anderen Seite teilen wir unsere Erfahrungen gerne mit Euch, hat uns doch eine Welle von Zuspruch und Unterstützung erreicht, für die wir uns auf diesem Wege einmal mehr herzlich bedanken wollen. Und dann gibt es da vielleicht auch den ein oder anderen Zuhörer, der eine ähnliche Erfahrung machen musste und sich durch diese Episode bestärkt fühlt, dunkle Momente im Leben besser meistern zu können. Und damit kehren wir mit unserer nächsten Episoden wieder zurück zu unseren geplanten Themen, die wir bereits zu einem großen Teil vorbereitet haben und die wir so sehr lieben. Euch danken wir wieder fürs Zuhören auch oder gerade dieser Episode!

Episode 37 – Japan für Anfänger (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

初心者のための日本へようこそ! Nein, unsere Internetseiten sind nicht kaputt ;-)! Aber wie könnte diese erste Episode über eines der sicher interessantesten Länder unserer wundervollen Welt besser eingeläutet werden als mit den passenden exotisch stilvollen Schriftzeichen? Und so nehmen wir Euch gemeinsam mit Corinna Grosse vom bekannten und höchst informativen Japan-Reise-Blog Wanderweib mit auf einen ersten Streifzug durch dieses fremde wie auch faszinierende Land. Über zwei Stunden hatten wir dabei Gelegenheit Corinna rund um das Thema Reisen nach Japan buchstäblich Löcher in den Bauch zu fragen. Was gilt es bei den Reisevorbereitungen so alles zu beachten? Wie findet man sich in Japan ohne die Sprache zu beherrschen überhaupt zurecht? Was sollte man in der Öffentlichkeit lieber vermeiden und wo bekommt man das leckerste Essen zu akzeptablen Preisen? Dieses sind nur eine kleine Auswahl an Fragen, die wir ausführlich mit Corinna besprochen haben.

Und mit dieser Episode läuten wir übrigens auch einen kleinen Schwerpunkt in unseren kommenden Veröffentlichungen ein. So werden wir ab jetzt in unregelmäßigen Abständen und immer mit unterschiedlichen Perspektiven wieder nach Japan zurückkehren.

Jetzt aber erst einmal viel exotisches Japan-Vergnügen mit dieser unserer Episode 37 – Japan für Anfänger.

Episode 36 – Vom Lesen (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Ganz Wundertüte wurde Sabine dieses Mal mit einem Thema überrascht. Und ganz im Sinne einer Überraschung konnte sie sich also nicht einmal auf dieses Thema vorbereiten. Da uns allen Sabine allerdings als echte Leseratte bekannt ist oder zumindest sein sollte, verspricht diese Episode wieder unterhaltsame eineinhalb Stunden, indem wir unseren Gedanken zum Thema Lesen, Schreiben und Büchern einfach mal freien Lauf gelassen haben. Dabei stolpern wir zwangsläufig auf Fragen, wie, wie wir damals in der Grundschule Lesen und Schreiben gelernt haben, wie wichtig diese Fähigkeiten im Leben überhaupt sind, ob man sogar in der Lage sein sollte philosophische Texte zu lesen und vor allem ganz dem mordernen Zeitgeist entsprechend was digitale Inhalte in diesem Hinblick beitragen können?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr für die Dauer dieser Episode Euer derzeitiges Buch kurz zur Seite legen würdet und Eure Wahrnehmung weg von den Augen hin zu den Ohren wandern lasst. Und falls Ihr danach spontan Lust bekommen habt, selber Buchstaben zu produzieren, dann diskutiert doch gerne mit uns über dieses Thema, indem Ihr beispielsweise die Kommentarfunktion unserer Homepage benutzt oder aber Euch bei Facebook beteiligt. Ganz wie es Euch beliebt. Wo und wie auch immer freuen wir uns auf ein paar nette vor allem aber informative Zeilen, damit wir wieder was zu lesen haben.

Herzlichst… Eure „Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche“

Episode 35.2 – Habe d’Ehre – Peter Alexander (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Munter und musikalisch läuten wir die zweite Runde zu Ehren von Peter Alexander ein. Es erwartet Euch ein Streifzug durch seine zahlreichen Veröffentlichungen als Sänger, wir gehen der Frage nach, was es mit Holland und Rudi Carrell auf sich hat, Sabine bringt uns alle mit ihrem Quiz zu Peter Alexander ganz schön ins Schwitzen während Hartmut in seinem Sendungsarchiv eine ganz besondere Perle aus seiner aktiven Hörfunklaufbahn heraussuchte: eine persönliche Überraschung von Peter Alexander für den Spitzbua Markus. Eine wundervolle Zeitreise, als Hartmut Aden das eigene Hörfunkmikrofon beim Offenen Kanal Bremen noch fest in eigenen Händen hielt.

Mit dem letzten Fernsehauftritt zum 80zigsten Geburtstags seines Freundes und Wegbegleiters Wolfgang Rademann lassen wir den zweiten Teil mit ein paar persönlichen Notizen von Sabine leider auch schon wieder ausklingen. Dabei hätten wir noch Stunden weiter über Peter Alexander reden können.

Zum Schluss nur ein Wort: Dankeschön!

Episode 35.1 – Habe d’Ehre – Peter Alexander (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer. Dieser Name steht für einen Unterhaltungskünstler, der die Musik-, Film- und Fernsehlandschaft beinahe fünf Jahrzehnte vom Anfang der 1950er bis hinein in die 1990er Jahre als Österreicher maßgeblich prägen sollte. Nachdem wir Rudi Carrell in Episode 29 unser Wundertüten-Denkmal setzten, widmen wir uns in diesem Zweiteiler dem großen Peter Alexander.

Einmal mehr haben wir wieder den Experten in Sachen Gute-Laune-Unterhaltung für unsere Aufzeichnung gewinnen können, indem wir an einer österlich gedeckten Kaffeetafel in der Coffé-Küche unseres regelmäßigen Gastes Hartmut Aden Platz nehmen durften. Zusammen mit Hartmut Aden blicken wir dabei in knapp ein-dreiviertel Stunden auf die künstlerischen Anfänge Peter Alexanders zurück, seinen Werdegang, seine ersten musikalischen und cineastischen Erfolge und wie ihn dieses auch als Person beeinflusste. Dabei darf natürlich Peter Alexander als solches nicht zu kurz kommen, indem er uns ausgewählte und bekannte Melodien präsentieren wird.

Wir wünschen Euch beim Zuhören einmal mehr genauso viel Spaß, wie wir während der Aufzeichnung hatten. Und dabei beweist diese Episode einmal mehr, dass Peter Alexander sowohl als Person wie auch als Künstler nichts von seiner Faszination und Anziehungskraft verloren hat. Herzlich willkommen und los geht’s, oder mit den Worten eines Peter Alexander: „Habe d’Ehre – Peter Alexander!“. Wir verneigen uns vor Dir!

Episode 34 – A Wolf called Romeo (no longer available due to new copyright regulations)

We could not be happier that Nick Jans, author of the best-selling book A Wolf called Romeo talking about the magical encounter with a wild black wolf during the early 2000s in Juneau, Alaska. An encounter that had a deep impact on the entire Juneau community and the power to change the view on wild wolf behavior.

This once in a lifetime story directly witnessed by Nick Jans himself over a course of six years Romeo would make his appearance and took Nick Jans three more years to be written down as one of his most famous best-selling books ever translated into a variety of different languages.

In the summer of 2019, we had the pure pleasure not only talking about the encounter itself but on a much broader variety of subjects, e. g. climate change, the return of wolves in Germany, the legacy of Romeo and much more.

We hope you all will enjoy this interview as much as we did. Feel free to comment on each and everything you want to let us know.

Thank you so much for listening.

References

Official Nick Jans Homepage

Nick Jan’s Official Online Book Shop

Lecture with Nick Jans at the University of Alaska Southeast (YouTube)

 

Episode 34 – Ein Wolf namens Romeo (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Ein Wolf namens Romeo – Der Wolf, der das Herz einer alaskischen Gemeinschaft stahl lautet der Titel des Buches geschrieben vom Schriftsteller und Naturfotographen Nick Jans nach einer wahren Geschichte. Sechs Jahre lang sollte die Begegnung mit dem Arnold Schwarzenegger der schwarzen Wölfe andauern und weit über die Grenzen der gut 30000 Einwohner Stadt Juneau im Süden Alaskas bekannt werden, dabei das Verständnis und Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf in der Gemeinschaft maßgeblich beeinflussen.

Nick Jans nennt diese Geschichte schon jetzt seine „eigene Geschichte mit einem Wolf“ und sein Vermächtnis an die Menschheit, mit dieser Geschichte möglichst viele Menschen zu erreichen und zutiefst berühren zu wollen. Denn, so Nick Jans, nur wenn wir uns emotional angesprochen fühlen, kümmern wir uns auch um die Dinge.

Wir hatten das Privileg, dass er uns als deutschsprachige Premiere zwei Stunden seiner kostbaren Zeit widmete. In diesen zwei Stunden nahm er uns nicht nur auf den Pfaden der Begegnung mit Romeo mit, sondern lieferte uns einen tiefen Einblick in die komplexen Zusammenhänge der Natur, wie es nur jemand kann, der mehr als 40 Jahre in Alaska zusammen mit den Ureinwohnern, den Eskimos, als einer von ihnen lebte.

In diesem Falle wünschen wir nicht nur, sondern garantieren interessante gut zwei Stunden bewegendes und nachdenkliches Hörvergnügen.

Verweise

Zu den Internet-Seiten von Nick Jans (Englisch)

Zum Buch A Wolf called Romeo (Englisch)

Lesung an der University Alaska Southeast (YouTube, Englisch)

Episode 33.2 – Die 1970er und 80er Jahre – Ein Fest der guten Laune (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Unsere heutige Episode knüpft nahtlos an die vorherige Episode an. Sabine bringt Hartmut und Thorsten mit ihrem Rätselspass zu Fernsehserien der 70er und 80er Jahre ganz schön ins Grübeln, während Thomas so einige Erinnerungen in Sachen Bildungssystem und Digitalisierung der frühen 80er Revue passieren lässt.

Mit diesem zweiten Teil endet dann unser erster kleiner Rundflug über das große Gebiet der 70er und 80er Jahre. Wohlgemerkt, erster Rundflug, denn da sind wir vier uns alle einig, dass es noch so viel mehr zu besprechen gäbe. Mit anderen Worten, das Thema ruft nach einer Fortsetzung.

Abschließend unsere Danksagung an Hartmut und seinem sowie unserem Freund Husam für die Versorgung im Sinne eines Rundumsorglos-Paketes, sowie Thorsten, der sich extra für diese Aufzeichnung aus der Stadt mit dem Tor zur Welt auf den Weg zu uns machte.

Und Euch, unseren sehr verehrten Hörer und Hörerinnen, danke für Euer Interesse an dieser Episode. Und solltet Ihr Euch und auch gleich ein Thema mit in die Wundertüte werfen wollen, dann meldet Euch gerne bei uns.

Wir von „Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche“ wünschen einmal mehr ganz viel Hörvergnügen!

Episode 33.1 – Die 1970er und 80er Jahre – Ein Fest der guten Laune (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Die Wundertüte -Der Podcast aus Hartmut Adens Coffé-Küche dieses Mal in Bestbesetzung, denn niemand geringeres als Thorsten Rosemann aus Hamburg komplettiert unsere Runde der guten Laune. Zusammen blicken wir dabei zurück auf die 1970er und 1980er Jahre und widmen uns im ersten Teil um Musik, Mode und Filme. Die gut zwei Stunden reichten natürlich bei weitem nicht aus, um auch noch über TV-Serien und das Bildungssystem damals zu sprechen, so dass wir in zwei Wochen dann auch endlich den zweiten Teil veröffentlichen werden.

Jetzt aber erst einmal höchst sonntägliches, oder wann auch immer Ihr da draußen diese Episode hört, Hörvergnügen mit hoher Ansteckungsgefahr in Sachen guter Laune.

Noch einmal vielen herzlichen Dank an Hartmut und Thorsten für ihren großen Auftritt.

Episode 32 – Partei Mensch, Umwelt, Tier – mit Sandra Lück (nicht mehr verfügbar durch neue GEMA Lizenzkosten)

Die Wundertüte wird mal wieder politisch. Dieses Mal haben wir einen ganz besonderen Gast zu uns an unserem virtuellen Küchentisch für Euch eingeladen: Wir unterhalten uns sehr angeregt mit der Bundesvorsitzenden und Landesvorsitzenden Nordrhein-Westfalen der Partei Mensch, Umwelt und Tierschutz Sandra Lück.

In diesem Gespräch wurde uns klar, dass es in der heutigen Zeit nicht nur Politiker gibt die Dinge aussitzen oder am Volk vorbei arbeiten, sondern wir haben hier eine beherzte Politikerin entdeckt die mit Herz und Verstand dabei ist. Keine Ausflüchte, keine überheblichen Sprüche, sondern eine Frau die weiß wovon sie redet. Die uns darüber aufklärt wie wir auch mit unserer kleinen Stimme etwas bewirken können, denn auch und gerade am Sonntag 26. Mai bei der Europawahl zählt jede Stimme, um ein Zeichen zu setzen! Viele sind wie wir der Meinung, dass es so einfach nicht weiter gehen kann. Also informiere Dich und mache Dein Kreuz an der richtigen Stelle.

Sandra Lück gibt uns dabei einen gelungenen Einblick in Ihre politische Arbeit, die sie ehrenamtlich neben ihrem Vollzeitjob erledigt, wie auch viele ihrer politischen Freunde. Also seit gespannt, lernt eine tolle Politikerin kennen in einem ausführlichen beinahe zwei Stunden dauernden Gespräch, in denen sie uns Rede und Antwort steht. Wo gibt es denn so etwas? Na klar, bei uns! Eure Die Wundertüte – Der Podcast aus der Küche (meistens jedenfalls).

Bitte seht uns die dieses Mal nicht ganz so perfekte Audioqualität nach, aber ein besseres Ergebnis war leider nicht möglich. Und besonders Thomas bittet um Entschuldigung, dass er bei der korrekten Bezeichnung den kleinen aber wichtigen Zusatz „schutz“ bei der Bezeichnung des Parteinamens im Wort „Tierschutz“ quasi verschluckte.

 


 

Verweise

Homepage: Partei Mensch, Umwelt, Tier

Aktueller Werbespott zur Europawahl 2019