Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer. Dieser Name steht für einen Unterhaltungskünstler, der die Musik-, Film- und Fernsehlandschaft beinahe fünf Jahrzehnte vom Anfang der 1950er bis hinein in die 1990er Jahre als Österreicher maßgeblich prägen sollte. Nachdem wir Rudi Carrell in Episode 29 unser Wundertüten-Denkmal setzten, widmen wir uns in diesem Zweiteiler dem großen Peter Alexander.

Einmal mehr haben wir wieder den Experten in Sachen Gute-Laune-Unterhaltung für unsere Aufzeichnung gewinnen können, indem wir an einer österlich gedeckten Kaffeetafel in der Coffé-Küche unseres regelmäßigen Gastes Hartmut Aden Platz nehmen durften. Zusammen mit Hartmut Aden blicken wir dabei in knapp ein-dreiviertel Stunden auf die künstlerischen Anfänge Peter Alexanders zurück, seinen Werdegang, seine ersten musikalischen und cineastischen Erfolge und wie ihn dieses auch als Person beeinflusste. Dabei darf natürlich Peter Alexander als solches nicht zu kurz kommen, indem er uns ausgewählte und bekannte Melodien präsentieren wird.

Wir wünschen Euch beim Zuhören einmal mehr genauso viel Spaß, wie wir während der Aufzeichnung hatten. Und dabei beweist diese Episode einmal mehr, dass Peter Alexander sowohl als Person wie auch als Künstler nichts von seiner Faszination und Anziehungskraft verloren hat. Herzlich willkommen und los geht’s, oder mit den Worten eines Peter Alexander: „Habe d’Ehre – Peter Alexander!“. Wir verneigen uns vor Dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.